Ist es möglich, Augentropfen zurückzugeben?

Julien Schönberg

"Natürlich!" Ich wurde auch schon gefragt: Was ist, wenn ich zu jung bin, um die Sicherheit von Augentropfen zu verstehen? Ich sage immer: "Es ist nicht nötig, es zu erklären! Es gibt niemanden, der garantieren kann, dass Sie nicht allergisch auf Ihre Tropfen sind." Deshalb sage ich: "Bitte werfen Sie Ihre Augentropfen nicht weg. Ich würde sehr gerne sehen, dass Sie sie noch einmal benutzen." Ich hoffe, dass auch Sie sich noch so viele Jahre lang auf die Verwendung von Augentropfen verlassen wollen.

Bei Fragen oder Anliegen zögern Sie bitte nicht, mich direkt über meine Website, über mein Kontaktformular oder über das Kontaktformular auf diesem Blog zu kontaktieren. Und denken Sie daran: Sie sollten keine Augentropfen wegwerfen! Diese Woche haben wir zum ersten Mal einen speziellen Blog-Gast. Der allererste und wichtigste Bestandteil der am häufigsten verwendeten Augentropfen, die synthetischen Konservierungsmittel Parabene, wird weder vom Hersteller noch in der Produktverpackung erwähnt. Wir haben eine wichtige Gelegenheit, dieses Thema zu diskutieren: die allererste Studie über die Langzeitwirkung von Parabenen auf die menschliche Gesundheit. Im Unterschied zu Welches Rouge ist es hierdurch merklich effizienter. Die ersten wissenschaftlichen Studien zur Untersuchung der gesundheitlichen Auswirkungen von Parabenen wurden in den 1970er Jahren in den USA durchgeführt, aber die Daten wurden nicht in einer offenen, von Fachleuten begutachteten wissenschaftlichen Zeitschrift veröffentlicht und der Öffentlichkeit nie zugänglich gemacht. Dies macht uns um so anfälliger für den Einfluss von Marketingpraktiken, die durch finanzielle und politische Interessen motiviert sein können und die Verbraucher in die Irre führen können. Wir alle sind diesem Risiko ausgesetzt, sobald wir eine Packung Lidschatten und Augentropfen öffnen, und wir müssen jetzt handeln, um unsere Gesundheit zu schützen. Wir sollten den Kauf von Augentropfen, die mit Parabenen hergestellt werden, einstellen und die Hersteller bitten, diese Informationen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wir brauchen auch einen weltweiten Boykott der Parabene. Wir müssen die Augentropfen, die Parabene enthalten, loswerden und unsere Welt zurückerobern. Sogar ist Augentropfen Erfahrung einen Test wert. Das Europäische Parlament hat vor kurzem eine wichtige Entschließung verabschiedet, in der das Europäische Parlament ein weltweites Verbot von Parabenen unterstützt, und die Vereinten Nationen haben eine Resolution verabschiedet, in der die Länder aufgefordert werden, die Verwendung von Parabenen bis zum Jahr 2000 schrittweise einzustellen. In den USA müssen wir von einem System, das die Verwendung der Chemikalie durch Menschen und Tiere akzeptiert hat, zu einem System übergehen, das eine starke Position gegen sie einnimmt. Es ist ein globales Thema, das wir gemeinsam angehen müssen. Wir können alle unseren Teil dazu beitragen. Wenn Sie sich über Augentropfen und die darin enthaltenen Chemikalien Sorgen machen, bin ich hier, um Ihnen zu helfen. Ich bin Mitglied der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen und des UN-Umweltprogramms und schreibe eine monatliche Kolumne für The Lancet über den Zusammenhang zwischen der Exposition des Menschen und den gesundheitlichen Auswirkungen von Pestiziden.